Looking back on the 33rd EGOS Colloquium on »The Good Organization«

EGOS is the acronym of “European Group of Organization Studies” and its annual Colloquium is definitely one of the highlights for organization studies scholars across disciplines. This year the 33rd EGOS Colloquium entitled “The Good Organization: Aspirations – Interventions – Struggles” took place at Copenhagen Business School. Several scholars from University of Innsbruck’s school of management presented papers, which are available from the authors upon request: Continue reading “Looking back on the 33rd EGOS Colloquium on »The Good Organization«”

Workshop on “Approaches to Ethical Challenges in Business and Economics”

screenshot-workshop-aianiOn March 1, 2017 a one day workshop on “Approaches to Ethical Challenges in Business and Economics: Religious and Cultural Contributions” organized by University of Innsbruck in cooperation with the Austrian Israeli Academic Network (AIANI) takes place Claudiana, (Herzog-Friedrich-Straße 3, 2nd floor). Among the speakers are Rabbi Barry Leff (The Neshamah Center) and Richard Weiskopf (University of Innsbruck).

The workshop is free of charge and a couple of places are still available for readers of this blog. If someone from the OS conjunction community is interested and flexible enough to join at the last minute, please send an e-mail to Andreas.Exenberger [at] uibk.ac.at.

Nachwuchsworkshop Organisationsforschung in Hamburg: Zur Bedeutung digitaler Präsenz

Location des WKOrg-Nachwuchsworkshops 2017 (Foto: Leonhard Dobusch, CC-BY)
Location des WKOrg-Nachwuchsworkshops 2017 (Foto: Leonhard Dobusch, CC-BY)

Rund 100 Organisations- und Managementforschende an Universitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz treffen sich einmal im Jahr zur Tagung der Wissenschaftlichen Kommission Organisation (WKOrg) des Verbands der HochschullehrerInnen für Betriebswirtschaft. Als Ausrichter fungiert immer für zwei Jahre ein Organisationslehrstuhl, letzte Woche fand die Tagung an der Universität Hamburg unter Leitung von Jetta Frost statt. Noch vor Beginn der eigentlichen Tagung findet dabei traditionell ein Workshop für Postdocs und HabilitandInnen statt.  Continue reading “Nachwuchsworkshop Organisationsforschung in Hamburg: Zur Bedeutung digitaler Präsenz”

Video, Manuskript und Slides der Antrittsvorlesung von Leonhard Dobusch zur “Organisation der Digitalität”

Mittlerweile sind die Videoaufzeichnung, Slides sowie die Manuskriptfassung der Antrittsvorlesung von Leonhard Dobusch online verfügbar:

Das Manuskript der Vorlesung findet sich in einem Beitrag bei netzpolitik.org.

Antrittsvorlesung von Prof. Leonhard Dobusch: »Die Organisation der Digitalität: Zwischen grenzenloser Offenheit und offener Exklusion«

ldpic_credit_dominik_landwehr_smallAm Dienstag, 24. Jänner 2017, 17:00 Uhr, findet im Kaiser-Leopold-Saal der Katholisch-Theologischen Fakultät Karl-Rahner-Platz 3, A-6020 Innsbruck die Antrittsvorlesung von Leonhard Dobusch zum Thema “Die Organisation der Digitalität: Zwischen grenzenloser Offenheit und offener Exklusion” statt.

Antrittsvorlesungen richten sich an ein breites Publikum und wir würden uns freuen, bekannte Gesichter aus der Organization Studies Innsbruck Community dort zu sehen.

Details und eine ausführliche Biographie von Leonhard Dobusch finden sich im Flyer zur Veranstaltung. Um Anmeldung wird bis spätestens Freitag, 20. Jänner 2017, an veranstaltung-bw@uibk.ac.at gebeten.

Talk and Short Paper on »Sharing Economy between Commons and Commodification«

polany-conference-picture

The international conference “A Great Transformation? Global Perspectives on Contemporary Capitalisms” at Johannes Kepler University Linz is re-evaluating the importance of the works by Karl Polanyi for contemporary social theory and analysis. All submitted papers are openly available at the conference website.

My talk on “Sharing Economy between Commons and Commodification” (PDF of the paper) is scheduled for the session on Friday, January 12, 9.00 a.m. at Science Park 1, MT 132.

Antrittsvorlesung von Prof. Richard Weiskopf: »Wieviel ‘Wahrheit’ verträgt die Organisation?«

Univ.-Prof. Dr. Richard Weiskopf
Univ.-Prof. Dr. Richard Weiskopf

Am Mittwoch, 16. November 2016, 17:00 Uhr, findet im Kaiser-Leopold-Saal der Katholisch-Theologischen Fakultät Karl-Rahner-Platz 3, A-6020 Innsbruck die Antrittsvorlesung von Richard Weiskopf zum Thema “Wieviel ‚Wahrheit’ verträgt die Organisation? Die Praktik der parrhesia als Herausforderung für moderne Organisation.

Antrittsvorlesungen richten sich an ein breites Publikum und wir würden uns freuen, bekannte Gesichter aus der Organization Studies Innsbruck Community dort zu sehen.

Details und eine ausführliche Biographie von Richard Weiskopf finden sich im Flyer zur Veranstaltung. Um Anmeldung wird bis spätestens Freitag, 11. November 2016, an veranstaltung-bw@uibk.ac.at gebeten.