New Publication: »Financialization as Strategy« in Accounting, Organizations and Society

Business process and inter-organizational relations of the IMMOFIRM Group.

The paper “Financialization as strategy: Accounting for inter-organizational value creation in the European real estate industry”, co-authored with Sebastian Botzem and published in Accounting, Organizations and Society, investigates an in-depth case study of a European real estate firm and its financialized business model. The key findings of our study can be summarized as follows (German version): Continue reading “New Publication: »Financialization as Strategy« in Accounting, Organizations and Society”

Interview auf Deutschlandradio Kultur: »Wikipedia im Zeitalter von Fake News«

(Foto: Lane Hartwell, CC-BY-SA 3.0)

In der Sendung breitband auf Deutschlandradio Kultur ging es anlässlich des 16. Geburtstags der deutschsprachigen Wikipedia um die Frage, “[w]ie gut Wikipedia heute darin ist, die Qualität und die Unabhängigkeit seiner Inhalte zu sichern”.  Continue reading “Interview auf Deutschlandradio Kultur: »Wikipedia im Zeitalter von Fake News«”

Nachwuchsworkshop Organisationsforschung in Hamburg: Zur Bedeutung digitaler Präsenz

Location des WKOrg-Nachwuchsworkshops 2017 (Foto: Leonhard Dobusch, CC-BY)
Location des WKOrg-Nachwuchsworkshops 2017 (Foto: Leonhard Dobusch, CC-BY)

Rund 100 Organisations- und Managementforschende an Universitäten in Deutschland, Österreich und der Schweiz treffen sich einmal im Jahr zur Tagung der Wissenschaftlichen Kommission Organisation (WKOrg) des Verbands der HochschullehrerInnen für Betriebswirtschaft. Als Ausrichter fungiert immer für zwei Jahre ein Organisationslehrstuhl, letzte Woche fand die Tagung an der Universität Hamburg unter Leitung von Jetta Frost statt. Noch vor Beginn der eigentlichen Tagung findet dabei traditionell ein Workshop für Postdocs und HabilitandInnen statt.  Continue reading “Nachwuchsworkshop Organisationsforschung in Hamburg: Zur Bedeutung digitaler Präsenz”

Special Issue in Long Range Planning on »Open Strategy«

osn_logoneu

Last year I blogged about a study on open strategy blogging of new ventures by Thomas Gegenhuber and myself, which had been accepted for publication at Long Range Planning. Now the whole special issue on “Open Strategy” is available online and these are the contributions: Continue reading “Special Issue in Long Range Planning on »Open Strategy«”

Talk and Short Paper on »Sharing Economy between Commons and Commodification«

polany-conference-picture

The international conference “A Great Transformation? Global Perspectives on Contemporary Capitalisms” at Johannes Kepler University Linz is re-evaluating the importance of the works by Karl Polanyi for contemporary social theory and analysis. All submitted papers are openly available at the conference website.

My talk on “Sharing Economy between Commons and Commodification” (PDF of the paper) is scheduled for the session on Friday, January 12, 9.00 a.m. at Science Park 1, MT 132.

‘Forum Wissenschaft’: »Erst Offenheit gibt digitaler Bildung Richtung«

cover-forum-wissenschaftGemeinsam mit Maximilian Heimstädt durfte ich noch im alten Jahr einen Beitrag für die aktuelle Ausgabe von “Forum Wissenschaft”, der Zeitschrift des Bunds demokratischer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (BdWi) zum Thema digitale Bildung beisteuern. Der Lead-Text stammt zwar nicht von uns, trifft aber ziemlich gut, worum es uns in dem Beitrag geht:

Digitalisierung im Bildungsbereich gehört zu den meistdiskutierten Fragen, wenn es um Modernisierungen im Bildungswesen geht. Im Fokus der öffentlichen Debatte steht dabei vor allem eine umfassende Verbesserung der technologischen Ausstattung von Schulen. Doch der alleinige Blick auf den technischen Fortschritt ist unzureichend. Vielmehr kommt es auf offenen Zugang und freie Verfügbarkeit an, wie Leonhard Dobusch und Maximilian Heimstädt erläutern.

Leider ist Forum Wissenschaft selbst nicht offen zugänglich bzw. (noch) keine Open-Access-Zeitschrift. Mit Zustimmung der Redaktion – und dem Thema entsprechend – dürfen wir den Beitrag hier als PDF im Volltext unter der Lizenz Creative Commons Namensnennung (CC-BY) zugänglich machen.